TOPMELDUNG
17.04.2019 | 09:01

Auf Initiative von Hubert Looser und dem Kunstsalon Krems

Landessammlungen Niederösterreich werden um drei Walter Pichler-Werke erweitert

Armin Laussegger, Sammlungsleiter der Landessammlungen Niederösterreich, die Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems Julia Flunger-Schulz, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Kunsthalle Krems-Direktor Florian Steininger (v.l.n.r.)
Armin Laussegger, Sammlungsleiter der Landessammlungen Niederösterreich, die Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems Julia Flunger-Schulz, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Kunsthalle Krems-Direktor Florian Steininger (v.l.n.r.)© NLK BurchhartDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Der Schweizer Kunstsammler Hubert Looser schenkt drei Werke des österreichischen Künstlers Walter Pichler an die Landessammlungen Niederösterreich. Die Werke waren vom 1. Juli bis 4. November 2018 in der Ausstellung Picasso – Gorky – Warhol. Skulpturen und Arbeiten auf Papier. Sammlung Hubert Looser in der Kunsthalle Krems zu sehen und gehen nun auf Initiative von Hubert Looser und dem Kunstsalon Krems in die Sammlungsbestände des Landes Niederösterreich ein.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner freut sich über die Erweiterung der Kunstsammlung: „Ich möchte Hubert Looser meinen Dank für seine Schenkung an die Landessammlung Niederösterreich aussprechen, die eine wichtige Bereicherung unserer Bestände darstellt. Die Überlassung der drei Werke von Walter Pichler sind ein Zeichen der Wertschätzung unserer Kulturarbeit in Niederösterreich und im Speziellen der Ausstellungstätigkeit in der Kunsthalle Krems unter der Leitung von Direktor Florian Steininger.“

Der ehemalige Schweizer Unternehmer Hubert Looser gründete 1988 die Fondation Hubert Looser und widmete sich fortan humanitären Tätigkeiten und dem Sammeln von Kunst. 2017 rief er mit dem Kunstforum Zürich eine wichtige Plattform für die Positionierung von Zürich als Kunst- und Kulturstadt ins Leben. „Meine Schenkung gilt als Anerkennung für die großartige, von Direktor Florian Steininger kuratierte Ausstellung meiner Sammlung in der Kunsthalle Krems 2018. Mit Freude übergebe ich die drei Zeichnungen des bedeutenden österreichischen Künstlers Walter Pichler an die Landessammlungen Niederösterreich, die in enger Verbindung mit den Museen der Kunstmeile Krems stehen. Ich bin gespannt, die Werke in weiteren herausragenden Ausstellungen zu sehen“, so Hubert Looser.

Bei den Werken handelt es sich um drei 1985 entstandene Bleistift-Zeichnungen des österreichischen Bildhauers, Architekten und Zeichners Walter Pichler (1936–2012). „Es sind fein gezeichnete Figurationen von archaischer Anmutung – liegende Gestalten schlafend oder von Schmerzen gequält“, beschreibt Florian Steininger, Direktor der Kunsthalle Krems, die Arbeiten, und weiter: „Die Schweizer Sammlung Hubert Looser zählt zu den herausragenden internationalen Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst. Hubert Loosers Schenkung der drei Walter Pichler Zeichnungen aus seinem Sammlungsbestand werden nun die Landessammlungen Niederösterreich um eine wichtige österreichische Position der zeitgenössischen Kunst bereichern.“

Der Kunstsalon Krems ist eine Plattform für Persönlichkeiten, die sich für Kunst und Kultur engagieren und die Institutionen der Kunstmeile Krems unterstützen. Ehrenmitglied Hubert Looser sprach beim Director’s Talk mit Florian Steininger, einem Event des Kunstsalon Krems, über seine Sammelleidenschaft und seine philanthropische Haltung. Im Rahmen des Events beschloss Hubert Looser, die Walter Pichler Werke zu schenken. Hubert Looser zum Kunstsalon Krems: „Ich gründete das Kunstforum Zürich mit dem Ziel, die Identität von Zürich als Kunst- und Kulturstadt zu stärken und in der Bevölkerung Interesse für Kunst und Kultur zu wecken. Ich freue mich, dass mit dem Kunstsalon Krems auch in Krems ein Biotop zur Förderung von Kunst und Kultur entsteht. Mit der Kunstmeile Krems hat die Stadt Krems eine unglaubliche Stärke und Anziehungskraft, die sich mit dem Zelebrieren der Gegenwartskunst klar von Wien abhebt.“

Weitere Informationen: Mag. Cornelia Baumgartner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon +43 2732 90 80 10-187, Mobil +43 664 604 99 187, E-Mail: cornelia.baumgartner@kunstmeile.at, www.kunsthalle.at

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2019 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image