Tierschutz

Nachfolgend finden Sie alle Beiträge,  die zu dem von Ihnen gewählten Inhalt vorhanden sind. Bitte klicken Sie auf einen der Links, um zu einem Beitrag zu gelangen.

Animal Hoarding
Animal Hoarding

Verwahrloste und verstörte Hunde oder Katzen in großer Zahl, zusammengepfercht auf engstem Raum, gehalten in verschmutzten Unterkünften. Immer häufiger wurden in den letzten Jahren solche als „Animal Hoarding" bezeichnete Fälle bekannt.

Bundestierschutzgesetz
Bundestierschutzgesetz

Seit 2005 ist der Tierschutz Bundessache - die Vollziehung obliegt den Bezirksverwaltungsbehörden. Die Länder sind weiters verpflichtet, einen Tierschutzombudsmann zu bestellen, der die Interessen des Tierschutzes vertritt.

Chip-Pflicht
Chip-Pflicht

Um entlaufene Hunde ihren HalterInnen einfach und rasch rückführen zu können, wurde die Kennzeichnung und Registrierung von Hunden vorgeschrieben (Tierschutzgesetz BGBl. I Nr. 118/2004, § 24a).

Haustiere - Tierheime - Fundtiere
Haustiere - Tierheime - Fundtiere

Flächendeckendes Versorgungskonzept in NÖ sichert Betreuung herrenloser Haustiere

Hundehaltegesetz
Hundehaltegesetz

NÖ Hundehaltegesetz und NÖ Hundehalte-Sachkundeverordnung

Katzenhaltung
Katzenhaltung

Die 2. Tierhaltungsverordnung wurde im April 2016 novelliert und brachte eine Klarstellung beim Kastrationsgebot für Freigängerkatzen. Im Folgenden wird erläutert, für welche Art der Katzen welche speziellen Fürsorgepflichten gelten.

Nutztiere
Nutztiere

Das Bundestierschutzgesetz gibt den Rahmen für den Tierschutz in Österreich vor. Mindestanforderungen für die Haltung von Nutztieren werden in der 1. Tierhaltungsverordnung festgelegt.

Tierleid vermeiden - Augen auf beim Hundekauf
Tierleid vermeiden - Augen auf beim Hundekauf

Durch Mitleidskäufe aus zweifelhaften Massenzuchten und das Freikaufen von Hunden aus sogenannten Tötungsstationen unserer östlichen Nachbarländer wird die Produktion angekurbelt und damit weiteres Tierleid erzeugt.

Tierschutzombudsmann
Tierschutzombudsmann

Ziel dieses Bundesgesetzes ist der Schutz des Lebens und des Wohlbefindens der Tiere aus der besonderen Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf

Verbot der Haltung von Hybridkatzen
Verbot der Haltung von Hybridkatzen

Hybridkatzen sind Nachkommen aus Kreuzungen von Wildkatzen mit Hauskatzen. Diese werden erst ab der 5. Nachkommen-Generation nicht mehr als Wildtiere angesehen und dürfen daher erst ab dieser Generation gehalten werden.

Wildtiere
Wildtiere

Das Bundestierschutzgesetz verpflichtet auch private Tierhalter zur Meldung von Wildtieren mit besonderen Ansprüchen

Ihre Kontaktstelle des Landes für Tierschutz

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Naturschutz
Landhausplatz 1, Haus 4 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru5@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 15237
Fax: 02742/9005 - 15220
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
dynamicpage