Vorläufige Annahme von Anträgen für Maßnahmen im Rahmen des Europäischen Meeres-, Fischerei- und Aquakulturfonds (EMFAF) - Österreich 2021 – 2027

Um weitere Verzögerungen des Beginns von Vorhaben zu vermeiden, wird Förderungswerberinnen bzw. Förderungswerbern im Rahmen des EMFAF-Programms 2021 – 2027 (Nachfolgeprogramm EMFF) für die dringlichsten Bereiche eine vorläufige Antragstellung ermöglicht. 

Eine vorläufige Antragstellung ist ab sofort, und nur für folgende Maßnahmenarten möglich:

  • Binnenfischerei (Maßnahmenart 1),
  • Investitionen und Innovation in der Aquakultur (Maßnahmenart 4),
  • Verarbeitung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen (Maßnahmenart 6) und 
  • Vermarktungsmaßnahmen (Maßnahmenart 7).

Für die vorläufige Antragstellung ist das vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus erstellte Formblatt („Vorläufiger Antrag auf Fördermittel“) zu verwenden. Ausgefüllte Antragsformulare sind gemeinsam mit dem Informationsblatt an die zuständige Förderstelle zu übermitteln (siehe Downloads).


Für die Förderungsabwicklung EMFAF ist in Niederösterreich zuständig:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Abteilung Landwirtschaftsförderung (LF3)
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

E-Mail: post.lf3@noel.gv.at

Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes die vorläufige Annahme von Anträgen für Maßnahmen im Rahmen des EMFAF

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Landwirtschaftsförderung
Landhausplatz 1, Haus 12
3109 St. Pölten
E-Mail: post.lf3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12984 bzw. 13658
Fax: 02742/9005-13535
Letzte Änderung dieser Seite: 12.1.2022
© 2022 Amt der NÖ Landesregierung