Mobilitätspaket 2023 - 2027

Herausforderungen, Handlungsschwerpunkte und Maßnahmen

Zukunftsorientierte Planung

Eine konsequente und kontinuierliche Verkehrsplanung und Verkehrspolitik haben im Land Niederösterreich lange Tradition. Die strategische Basis für die langfristige Entwicklung des Gesamtverkehrssystems im Land ist das „Mobilitätskonzept Niederösterreich 2030+“. Dieses wurde vor fünf Jahren mit dem mittelfristig ausgelegten Programm „Mobilitätspaket Niederösterreich 2018-2022“ konkretisiert und ergänzt. Im Ergebnis wurden zahlreiche Projekte eingeleitet und zu einem großen Teil umgesetzt. Diese Vorgangsweise hat sich bewährt, und so wurde nunmehr ein neues Mobilitätspaket für den Zeitraum 2023 bis 2027 „geschnürt“.


Anpassung an die unterschiedlichen Anforderungen

Unter der Prämisse, auf die unterschiedlichen regionalen Bedingungen Niederösterreichs wie Zentren, Achsen und ländliche Räume bestmöglich einzugehen, ist ein auf die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen abgestimmtes Angebot von Regionalbahnen, Linienbussen und flexiblen Mobilitätslösungen zu entwickeln. Neben dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur – sowohl auf der Straße, als auch der Schiene – und der Verbesserung öffentlich zugänglicher Verkehrsmittel, sind dabei alle Mobilitätsformen intelligent zu verknüpfen. Einige der im Mobilitätspaket benannten Maßnahmen sind bereits auf dem Weg, weitere sind in Vorbereitung. Sie werden nunmehr um das Thema Bewusstseinsbildung ergänzt.


Weitblick und Innovationen

Das Land Niederösterreich hat frühzeitig damit begonnen, das Mobilitätssystem neu zu denken und Rahmenbedingungen zu schaffen, die es ermöglichen, im Personen- und Güterverkehr Umweltauswirkungen und Verkehrsbelastungen zu reduzieren. Auf dem Weg zu einem attraktiven öffentlich zugänglichen Mobilitätsangebot für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher wird zukünftig verstärkt auf technologische und organisatorische, aber auch experimentelle Vorhaben zurückgegriffen, um innovative Formen von Mobilität zu testen.


grafische Darstellung umfangreicher Mobilitätsoptionen im Ortsgebiet




Die NÖ-Mobilitätsplanung

weiterführende Links
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Verkehr

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten
Landhausplatz 1, Haus 16 3109 St. Pölten E-Mail: post.ru7@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 14971
Fax: 02742/9005 - 14950 
Letzte Änderung dieser Seite: 4.11.2022
© 2022 Amt der NÖ Landesregierung