Verfahren gemäß § 356a Gewerbeordnung 1994 (IPPC-Anlagen) - Anberaumung mündlicher Verhandlungen ( am 14.08.2020 )

NBG Fiber GmbH, KG Böhmzeil

KUNDMACHUNG
gemäß § 77a Gewerbeordnung 1994
Kennzeichen: GDW2-BA-1355/006



Für die NBG Fiber GmbH besteht eine gewerbebehördliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Produktionsstätte zur Herstellung von optischen Glas-Preforms im Standort 3950 Gmünd, Zweiländerstraße, KG Böhmzeil, Grst.Nr. 1483/3. Diese Anlage unterliegt der Anlage 3 (Kategorie 4.2a/4.2b) zur
Gewerbeordnung 1994 – GewO 1994 („IPPC-Anlage“).

Nunmehr ersuchte die NBG Fiber GmbH um Erteilung der gewerbebehördlichen Genehmigung für die
wesentliche Änderung dieser IPPC-Anlage durch Änderung des Brandschutzkonzeptes (Nichtausführung
der CO2-Löschanlage) in der Glas-Preformproduktion.

Dieser Antrag wurde in der Tageszeitung „Kurier“, Ausgabe vom 01.05.2020, und auf der Internetseite des Landes Niederösterreich verlautbart. Das Ansuchen und die Projektunterlagen wurden in weiterer Folge
6 Wochen zur Einsichtnahme bei der Bezirkshauptmannschaft Gmünd aufgelegt.

Der Genehmigungsbescheid der Bezirkshauptmannschaft Gmünd vom 30.06.2020, Zl. GDW2-BA-1355/006, wird bis einschließlich 14.08.2020 bei der Bezirkshauptmannschaft Gmünd, 3950 Gmünd, Sch-remser Straße 8, Zimmer 151, während der Amtsstunden zur Einsichtnahme und Information über die Gründe der
Entscheidung aufliegen.

Mit Ablauf von zwei Wochen nach dieser Kundmachung gilt der Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Gmünd vom 30.06.2020, Zl. GDW2-BA-1355/006, mit welchem die oben beschriebenen Änderungen die-ser IPPC-Anlage genehmigt wurden, auch gegenüber jenen Personen als zugestellt, die sich am Verfah-ren nicht oder nicht rechtzeitig beteiligt haben.


Rechtsgrundlagen:
§§ 77a, 81a Z.1 Gewerbeordnung 1994

Der Bezirkshauptmann
Mag. Grusch

Weiterführende Informationen

Bezirkshauptmannschaft GmündE-Mail: post.bhgd@noel.gv.at
Tel: (0 28 52) 9025, Fax: (0 28 52) 9025-25000
3950 Gmünd, Schremser Straße 8
Letzte Änderung dieser Seite: 1.8.2019
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung