Lawinenwarndienst

Der Lawinenwarndienst des Landes Niederösterreich stützt sich auf eine regionale Lagebeurteilung in die folgende Faktoren einfließen:

  • Messwerte von meteorologischen Stationen
  • Prognosen und Analysen aus numerischen Wettermodellen
  • Informationen von drei Wetter- und Lawinenmeldestellen
  • Ergebnisse von örtlichen Begehungen und Schneedeckenuntersuchungen

Das zusammenfassende Ergebnis dieser Lagebeurteilung und die Einstufung der Lawinengefahr nach der international gebräuchlichen fünfstufigen Skala werden täglich aktualisiert neben dem Internet auch im Teletext des ORF veröffentlicht. Die räumliche Differenzierung unterscheidet dabei 5 Regionen.

Gleichzeitig dient die Internetseite als multifunktionale Datendrehscheibe: Wintersportler können ihre Erfahrungen über ein Tourenforum austauschen; Lawinenkommissionen und Einsatzkräfte haben im Ernstfall die Möglichkeit miteinander über ein eigenes Eingabefenster zu kommunizieren.

Engagierte Alpinisten sind herzlich eingeladen, an der Qualitätssicherung des Lawinenwarndienstes selbst aktiv mitzuwirken. Ihre persönlichen Beobachtungen können nämlich für die Einstufung der regionalen Lawinengefahr von entscheidender Bedeutung sein. Damit diese Informationen ohne Zeitverzug an die richtige Stelle gelangen, wurde die Homepage mit einer strukturierten Feedback-Funktion ausgestattet.

Ein wichtiger Appell an alle Schitourengeher, Bergsteiger, Schneeschuhwanderer, Variantenfahrer und Snowboarder: Bitte achten Sie in freiem Gelände nicht nur auf die Lawinengefahr und Ihre eigene Sicherheit, sondern akzeptieren Sie auch Grenzen: Wald und Wild verdienen einen respektvollen Umgang!


http://www.lawinenwarndienst-niederoesterreich.at

Ihre Kontaktstelle des Landes für Wasserstandsnachrichten

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Hydrologie und Geoinformation
Landhausplatz 1, Haus 13 3109 St. Pölten E-Mail: post.bd3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12885
Fax: 02742/9005-13040
Letzte Änderung dieser Seite: 17.2.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung