17.10.2018 | 10:03

MS Wissenschaft macht Halt in Tulln und Krems

Forschungsschiff zeigt die Ausstellung „Arbeitswelten der Zukunft“ und lädt zum Mitmachen ein

Im Zuge der Forschungswochen Niederösterreich hat die MS Wissenschaft Niederösterreich erreicht und liegt seit heute, Mittwoch, bis 19. Oktober in Tulln vor Anker. Danach hält das Forschungsschiff vom 20. bis 22. Oktober in Krems. Das ehemalige Frachtschiff beherbergt die interaktive Ausstellung „Arbeitswelten der Zukunft“. Sie zeigt, wie neue Technologien unser Arbeitsumfeld verändern, welche Möglichkeiten sich durch Digitalisierung ergeben und welche Fähigkeiten in Zukunft gefragt sein werden. Wie verändert digitale Technik das Arbeitsleben in Büros und Fabrikhallen? Was macht gute Arbeit aus, was fördert Kreativität und Zufriedenheit? Welche Berufe wird es in Zukunft geben und welche Fähigkeiten werden gefragt sein? Diese und viele weitere Fragen können Besucherinnen und Besucher bei den Hands-on-Stationen erforschen. Der Ausstellungsbesuch auf der MS Wissenschaft ist kostenlos.

„Es ist eines unserer großen Ziele in Niederösterreich, Wissenschaft und Forschung den Menschen näher zu bringen“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Das Forschungsschiff MS Wissenschaft ist ein hervorragendes Beispiel für Wissenschaftsvermittlung, die Neugierde weckt. Besonders Kinder und Jugendliche sollen früh an wissenschaftliche Themen herangeführt werden, denn sie sind es, die unsere Arbeitswelten von morgen gestalten werden.“

In Tulln wird der Aufenthalt der MS Wissenschaft mit einer Abendveranstaltung, am 19. Oktober um 19 Uhr, zu dem Thema „Digitalisierung und Arbeit“ vollendet. Passend zur Ausstellung werden im Rahmen der Veranstaltung vier innovative Projekte des FTI-Calls Digitalisierung vorgestellt. In Kurzpräsentationen sprechen Beate Cesinger (New Design University Privatuniversität St. Pölten), Tina Gruber-Mücke (IMC Fachhochschule Krems), Brian Horsak (Fachhochschule St. Pölten) und Gerald Steiner (Donau-Universität Krems) über ihre spannenden Forschungsprojekte. Anmeldungen sind noch möglich, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung zur Abendveranstaltung unter wissenschaft-pr@noel.gv.at.

Im Rahmen des FTI-Programmes Niederösterreich gilt es, die Menschen für Wissenschaft und Forschung zu begeistern. Das Forschungsschiff MS Wissenschaft ist eine sehr erfolgreiche Vermittlungsmaßnahme, welche das Interesse und die Neugierde für Wissenschaft und Forschung weckt und fördert. Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft tourt die Donau entlang und macht Halt in Tulln und Krems. Die interaktive Ausstellung vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse anschaulich und spielerisch. Ziel ist es Wissenschaft und Forschung erlebbar zu machen. An Bord sind Wissenschaftsvermittlerinnen und Wissenschaftsvermittler die Interessierten direkt Fragen beantworten und kostenlos durch die Ausstellung „Arbeitswelten der Zukunft“ führen.

Termine: Tulln 17. bis 19. Oktober 2018, Gästehafen, Donaustation Nr. 26 und Krems 20. bis 22. Oktober 2018, Krems-Stein, Donaustation Nr. 23. Öffnungszeiten: täglich 10 – 19 Uhr (außer Freitag 19. 10. bis 17 Uhr). Kostenlose Führungen täglich um 17 Uhr (außer 19. Oktober), 21. Oktober um 11 und 17 Uhr.

Der Besuch von Gruppen und Schulklassen ist erwünscht, Anmeldung und weitere Informationen unter www.noe.gv.at/wissenschaft.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann Tel.: 02742/9005-12172
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung